Ist jede Holzheizung

umweltfreundlich?

Nicht alle Holzfeuerungen sind umweltfreundlich. 

 

Holzrauch riecht zwar heimelig, deutet aber auf eine unvollständige Verbrennung hin. Damit Holzfeuerungen auch wirklich umweltschonend funktionieren, sind intelligente, konstruktive Maßnahmen am Heizkessel notwendig. 

 

Wir Kesselhersteller müssen vom reinen Wirkungsgraddenken weg­kommen. Die Vermeidung von giftigen Verbrennungsrückständen in den Abgasen muss die primäre Forderung an einen modernen Heizkessel sein. Dies gilt für Oel-, Gas- und Fest­brennstoffkessel gleichermassen. 

 

Brennstoffbedingte Schadstoffe wie Schwefeldioxid, Fluorwasserstoffe und Schwermetalle können durch den Verbrennungsprozess nur un­wesentlich beeinflusst werden. Solch Schadstoffe sind im Holz auch kaum vorhanden. Anders verhält es sich mit den feuerungsbedingten Schad­stoffemissionen. 

 

Feuerungsbedingte Schadstoffe wie Kohlenwasserstoffe HC, Kohlenmon­oxid CO, Staub und Stickoxide NOx können durch Feuerraumgeometrie, Heizflächengestaltung und den zweistufigen Verbrennungsprozess, bestehend aus Vorvergasung und Nachverbrennung, stark vermindert werden. 

 

Wer unsere Umwelt zerstört, zerstört auch unsere Gesundheit. Denn wir atmen, was wir in die Luft blasen. Der Mensch ist nun mal das letzte Glied in der Kette und damit auch das Endlager für allen Umweltdreck.

ÜBER UNS

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um eine Heizung für die Zukunft geht. Mit jahrelanger Erfahrung in der Kesselentwicklung, Produktion, Service und in der Kaminfegerbranche können wir Ihnen den Heizkessel für Ihr Leben anbieten. 

 

SUPPORT